Für mich ist das ein Beispiel von miesem Journalismus.

Zum Artikel „Versteckte Rechte“ Rheinische Post 22. April 2017

Ich hatte es fast erwartet. Los geht es mit einem Foto von Springerstiefeln und es endet bei der AfD.
Am Ende darf der Grüne Landtagskandidat Christoph Stolzenberger das Finale gestalten. Bravo, hier hat sich Christina Rentmeister selbst übertroffen. Ich denke so lebt man seine Parteilichkeit aus und zersört das Vertrauen der Leser.
Bei einer solchen Berichterstattung ist es doch klar, dass einigen Zeitungsverlagen die Leser weglaufen.
In früheren Jahren habe ich die Rheinische Post gelesen weil ich mich informieren wollte. Heute gehört das Lesen der Rheinischen Post zu meinen Aufgaben im Rahmen der Gegnerbeobachtung.
(Jürgen Spenrath)
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kreis-heinsberg/versteckte-rechte-aid-1.6770348?utm_source=facebook&utm_medium=referral&utm_campaign=share

 

Ein erfolgreicher Bundesparteitag

Auf unserem Bundesparteitag am vergangenen Wochenende haben die Delegierten das Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2017 mit großer Mehrheit beschlossen.
In diesem Wahlprogramm skizzieren wir den realpolitischen Weg unserer bürgerlichen Partei.
Wir werden in den kommenden Jahren die Diskussion auf allen politischen Gebieten bestimmen und so als starke politische Kraft unsere Ziele in richtungsweisende Politik umsetzen.

Bundesparteitag: Wahlprogramm beschlossen und Spitzenduo gewählt

Köln, 23. April 2017. Nach einer konstruktiv geführten Beratungszeit am Samstag, 22. April und Sonntag, 23. April wurde von den Delegierten des Bundesparteitags das Parteiprogramm für die Bundestagswahl 2017 verabschiedet. Anschließend wurden nach einer intensiven Diskussion Dr. Alice Weidel und Dr. Alexander Gauland zum Spitzenduo der AfD für den Bundestagswahlkampf 2017 mit 67,2 Prozent gewählt.

Welche Energie-Politik wollen wir in NRW?

Live-Diskussion: Gastgeber: RP Erkelenz Hückelhoven Wassenberg Wegberg und RP ONLINE
Ich fand die Diskussion insgesamt gesehen gut. Der Komplexität des Themas gerecht zu werden ist nicht einfach.
Mein Dank an die Mitarbeiter der Rheinischen Post für die kompetente und immer freundliche, neutrale Gesprächsführung und meinen Dank an Herrn Schnelle von der CDU und Herrn Dederichs von BÜNDNIS 90 /DIE GRÜNEN für eine offene und sachorientierte Diskussion.
Hier ist auch das Video der Veranstaltung zu finden.
https://www.facebook.com/events/228185827659399/permalink/231071820704133/
Mit Grüßen
Jürgen Spenrath
Sprecher des AfD Kreisverbandes Heinsberg